Okt 27 2016

Der Direktvertrieb boomt – Unternehmen wie WK Wertkontor überzeugen mit Beratung und Qualität

Der Bundesverband Direktvertrieb Deutschland (BDD) hat in Zusammenarbeit mit der Universität Mannheim eine Studie über die Entwicklung des Direktvertriebs in den letzten Jahren durchgeführt, an der rund 280 Unternehmen teilgenommen haben. Das Ergebnis: Trotz des omnipräsenten Online-Shoppings, steigen die Umsätze im Direktvertrieb kontinuierlich an. Versandkostenfreie Lieferung und ein grenzenloses Angebot an Waren sind demnach nicht alles. Stattdessen zählen professioneller Service, persönliche Beratung und eine exklusive Produktauswahl. Das gilt besonders bei Gütern, wie sie die WK Wertkontor GmbH vertreibt: Wer auf der Suche nach exklusiven Kunstgegenständen und Faksimiles ist, schätzt die persönliche Beratung und setzt diese auch voraus.

Der Direktvertrieb profitiert von seiner persönlichen Note

Für das Jahr 2016 prognostiziert die Studie ein Umsatzwachstum von neun Prozent im Bereich des Direktvertriebs. Bereits im vergangen Jahr konnte das Vertriebsmodell um 6,8 Prozentpunkte zulegen – 16,3 Milliarden Euro wurden allein in Deutschland erwirtschaftet. Im Vergleich zu 2007 waren die Umsätze 2015 damit fast doppelt so hoch. Weltweit wurden im vergangenen Jahr rund 184 Milliarden Dollar nur über den Direktvertrieb umgesetzt. Vor allem bei Luxusgütern und Kunstgegenständen profitieren Kunden von der persönlichen Komponente des Direktvertriebs. Sie können sich durch erfahrene Mitarbeiter beraten lassen und die Objekte ihrer Begierde selbst in Augenschein nehmen – kein Vergleich zu einer flachen, unpersönlichen Abbildung auf einem Computerbildschirm.

Der Schlüssel liegt in der Kombination mehrerer Vertriebswege

Die WK Wertkontor hat in ihrem eigenen Vertriebsmodell die persönliche Note des Direktvertriebs mit dem abrufbaren Angebot des Online-Handels kombiniert. Auf diese Weise profitieren Kunden von den Vorteilen beider Vertriebswege und haben so die Möglichkeit, sich vorab umfassend zu informieren, um dann im persönlichen Gespräch die richtige Wahl zu treffen.