Feb 01 2018

Im Sortiment der WK Wertkontor GmbH – Ein Meilenstein der Bibelillustration: Die Merian-Bibel

WK Wertkontor hat sich dem Vertrieb von Luxusgütern verschrieben, die sich durch Zeitlosigkeit und Wertebewusstsein auszeichnen. Die Firma am Standort Gütersloh setzt bei ihren Produkten auf Exklusivität und Qualität. Von hoher Qualität sind nicht nur die angebotenen Faksimiles und Kunstobjekte, sondern auch die Serviceleistungen der Firma.

Alle Produkte werden über den Direktvertrieb vermittelt. Das bedeutet, dass einer der kompetenten Vertriebsmitarbeiter der WK Wertkontor die potentielle Kundschaft vor Ort, im Eigenheim, besucht und in gemütlicher Atmosphäre jeweils persönlich und individuell berät. Hierbei werden Interessenten umfangreich über das Produktrepertoire der WK Wertkontor informiert und alle anfallende Fragen können auf direktem Weg fachmännisch geklärt werden.

Thematisch breite Aufstellung der WK Wertkontor Faksimiles

Das Hauptaugenmerk des momentanen Angebots der WK Wertkontor GmbH liegt auf dem Verkauf von schmuckhaft bebilderten Faksimiles in Form von Codices, Handschriften oder dergleichen. Aufgrund der thematischen Vielfalt, die in diesem Bereich angeboten wird, können nicht nur Sammler an sich, sondern darüber hinaus gezielt verschiedene Zielgruppen bedient werden.

Liebhaber der Antike werden beispielsweise der „Ptolemaeischen Weltatlas“ oder Vergils „Aeneis“ offeriert. Für Kenner der mittelalterlichen Literatur stehen u.a. der „Rosenroman“ und Dantes „Göttliche Komödie“ bereit. Kunstliebhaber profitieren etwa von Leonardo da Vincis Meisterwerk oder von dem Schaffen Armin Müller Stahls.

Im Bereich der religiösen Literatur steht Interessanten ein Angebot verschiedener Bibelillustrationen zur Auswahl. Hierzu zählt eine Reproduktion der sogenannten Merian-Bibel, die im Volksmund nach ihrem Illustrator Matthäus Merian d. Ä. (1593-1650) benannt wurde.

Die Merian-Bibel

Die eindrucksvoll gestalteten Illustrationen und Verstexte, die zu einem späteren Zeitpunkt zu der sogenannten Merian-Bibel zusammengefasst wurden, entstanden zu Zeiten des 30-jährigen Krieges, jenem epochalen Ereignis, das von 1618 bis 1648 andauerte. Die Kriegswirren zwangen Matthäus Merian d. Ä. zunächst dazu, den Ertrag seines künstlerischen Schaffens in querformatigen Heften als Bilderbibel („Icones biblicae“) zu veröffentlichen. Die Vollbibel entstand Jahre danach in Straßburg.

Sie zählt mitunter zu den berühmtesten deutschen Bilderbibeln und hatte viele Jahrhunderte lang den Ruf als die Bilderbibel überhaupt. Nicht zuletzt aus diesem Grund kann sie als einer der Höhepunkt der Bibel- und Buchillustration des 17. Jahrhunderts angesehen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.