Okt 06 2015

Warum der Direktvertrieb Privatleben und Beruf optimal vereinbaren lässt zeigt WK Wertkontor

In der heutigen Zeit bewältigen sowohl Frauen als auch Männer eine Doppelbelastung. Zum einen strebt man an, im Beruf erfolgreich zu sein und zum anderen ist da noch die Familie, die ihre Arbeit einfordert und für die auch die Freizeitgestaltung entsprechend angepasst werden muss. Der Alltag mit Kindern durch Schule, Kindergarten etc. lässt sich nicht abändern. Deswegen bietet gerade der Direktvertrieb optimale Möglichkeiten, um die berufliche Arbeit auf das Privatleben abzustimmen. Dies ermöglicht zum Beispiel die WK Wertkontor GmbH.

Im Tätigkeitsfeld des Verkäufers im Direktvertrieb kann die Arbeitszeit flexibel gestaltet werden, so auch bei der WK Werktontor GmbH. Die Termine lassen sich so organisieren, dass sie nicht mit privaten Unternehmungen kollidieren. Es besteht die Möglichkeit, Termine mit Kunden am Vormittag zu organisieren, wenn die Kinder in Kindergarten und Schule untergebracht sind. Oder auch am Abend, wenn der Partner zu Hause ist und man sich die Betreuungszeit aufteilen kann. Ebenso kann man sich die Zeit frei einteilen, wenn Kinder zum Beispiel einmal krank sind. So besteht die Option, Kundentermine zu verschieben und zu einem anderen Zeitpunkt wahrzunehmen. Andererseits kann für den Fall, mehr zeitliche Freiräume zur Verfügung zu haben, auch mehr Termine vereinbaren, als das im normalen Alltag der Fall ist. Das kann der Fall sein, wenn zum Beispiel die Kinder in den Ferien zu Großeltern fahren dürfen, oder die Tante zu Besuch kommt und sich um die Kleinen kümmert.

Ein anderer positiver Nebeneffekt des Direktvertriebs ist die mentale Beschäftigung mit einem Thema, das einem gefällt und die eigenen Qualifikationen steigert. Gerade die anspruchsvollen Produkte der WK Wertkontor ermöglichen interessante Gespräche mit Kunden, die sehr herausfordernd sind. Dies motiviert und steigert die Motivation für künftige Vertriebsgespräche.

Weitere aktuelle Meldungen: www.wkwertkontor.org